Thema

Huawei Mate 10 + Mate 10 Pro

Das Huawei Mate 10 und das Mate 10 Pro (und sein teures Gegenstück zum Porsche Design) wurden am 16. Oktober 2017 auf einer Veranstaltung in München vorgestellt. Sie sind die Nachfolger des erfolgreichen Mate 9 und Mate 9 Pro aus dem Jahr 2017 und bieten sowohl optisch als auch intern eine Reihe von Verbesserungen.

Beide Telefone sind jetzt rundum mit Glas bedeckt und verfügen über große 5,9- bzw. 6-Zoll-Displays. Der Mate 10 verfügt über ein traditionelles Seitenverhältnis von 16: 9, während der Mate 10 Pro dem Trend von Samsung und LG zu Beginn dieses Jahres folgt und auf ein Seitenverhältnis von 18: 9 oder 2: 1 umstellt.

Sie werden mit dem leistungsstarken Kirin 970 SoC von Huawei sowie 4 GB oder 6 GB RAM, 64 GB oder 128 GB Speicher und einer microSD-Erweiterung betrieben. Und als erstes in jedem Telefon verfügen beide Geräte über eine neuronale Verarbeitungseinheit, mit der AI-gestützte Software direkt mit einem für diese Aufgabe bestimmten Siliziumstück interagieren kann.

Auf der Kameraseite hat Huawei sein Dual-Kamera-Setup beibehalten, das einen 12-Megapixel-RGB-Hauptsensor mit OIS und einen sekundären 20-Megapixel-Monochromsensor für verbesserte Fähigkeiten bei schlechten Lichtverhältnissen umfasst.

Mit 4000-mAh-Akkus bleiben die Telefone länger online und Android 8.0 Oreo wird sofort mit einer aktualisierten Version von Huaweis Software-Skin EMUI 8 ausgeführt.

Während beide Telefone in einigen Ländern der Welt erhältlich sein werden, wird zumindest zunächst nur das Mate 10 Pro in die USA und nach Großbritannien kommen. Die nordamerikanischen Preise müssen noch bekannt gegeben werden, aber Huawei sagt, dass sie 699 € bzw. 799 € kosten werden.

instagram story viewer